Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was tun bei Blähungen?

Viele einfache Massnahmen lassen sich problemlos aus den Ausführungen in
den Kapiteln
Ernährung und Blähungen und
Blähungen - Unverträglichkeit oder Krankheit
ableiten.

Wenn Sie dennoch Blähungen bekommen, hilft Ihnen unterwegs, am Arbeitsplatz oder zuhause schnell Uluxan®.
Die „Luft im Bauch" ist nämlich in unzähligen, stabilen Schaumbläschen gefangen. Uluxan®
verhindert diese Schaumbildung und sorgt dafür, dass das Gas auf natürlichem Wege
entweichen kann, d.h. Uluxan® Pastillen lösen Blähungen in Luft auf.


In jedem Falle gilt:
Nehmen Sie sich Zeit fürs Essen und kauen Sie gründlich. Reduzieren Sie die Zahl der für Sie unverträglichen Speisen wie in Fett Gebackenes oder Hülsenfrüchte. Würzen Sie mit Kräutern wie
z.B. Anis, Basilikum, Fenchel, Knoblauch, Koriander und Kreuzkümmel. Trinken Sie viel, ideal ist
„Hahnenwasser“ oder aber auch Tees z.B. Fenchel, Kamille oder Pfefferminze. Bewegen Sie sich regel-
mässig. Tragen Sie möglichst wenig einengende Kleidung. Viele weiteren Tipps finden Sie hier.

Wenn Sie unter Laktose-, Fructose oder Histamin-Intoleranz, Glutenunverträglichkeit oder Lebensmittelallergien leiden, sollten Sie die entsprechenden Lebensmittel auf das verträgliche Mass reduzieren bzw. ganz darauf verzichten.

Bei  Fruchtzuckerunverträglichkeit ist z.B. die beste Therapie weniger fructosehaltige Lebensmittel zu verzehren. Insbesondere sollten fruchtzuckerreiche Lebensmittel wie Äpfel, Birnen, Trauben sowie Trockenobst (Rosinen, Datteln, Feigen) gemieden werden.

Mehr Details finden Sie im Kapitel „Blähungen - Unverträglichkeit oder Krankheit“.